Homepage,  
 Verfasser
Einführung
Herzdiagnostik
Kreislaufdiagnostik
Gefässdiagnostik
Sonstige Diagnostik
Konsiliarische  
 Untersuchungen
Organisatorische  
 Hinweise
Hinweise für  
 Privatpatienten
Hinweise für 
 Kassenpatienten
Klinikdaten
Kontakt
weitere  
 Internetseiten
Bildgalerie
Kreislaufdiagnostik

Eine intakte Kreislaufsituation ist das Ergebnis des ungestörten und regelrechten Zusammenwirkens verschiedener hierfür verantwortlicher Komponenten. Diesem Sachverhalt sollte eine umfassende Kreislaufdiagnostik Rechnung tragen.

 

Langzeit-Blutdruckmessung

Bei Bluthochdruck (Hypertonie) bietet eine Langzeit-Blutdruckmessung die Möglichkeit, über 24 Stunden oder länger das Blutdruckprofil aufzuzeichnen. Hierfür wird üblicherweise der Blutdruck am Tage alle 15 Minuten und in der Nacht alle 30 Minuten registriert. Die so erhältlichen Langzeit-Blutdruck-Profile ermöglichen eine Feinbeurteilung hinsichtlich Güte der medikamentösen Blutdruckeinstellung und können in Grenzfällen bei labilen Blutdruckerhöhungen zur Entscheidungsfindung herangezogen werden, ob eine blutdrucksenkende medikamentöse Therapie erforderlich ist oder nicht.

Beispiel einer Lanzeit-Blutdruckmessung
(Blutdruckverlauf oben, Pulsverlauf unten)

 

Sekundäre Hochdruckformen

Zusätzlich sollte bei Bluthochdruck eine einschlägige Diagnostik ins Auge gefasst werden, um mögliche organisch bedingte internistische Ursachen auszuschliessen. So kann ein Bluthochdruck in Einzelfällen durch eine Überfunktion der Schilddrüse, Nierenkrankheiten, eine Verengung der Nierenarterien oder durch Erkrankungen der Nebennieren mit hieraus resultierenden Hormonstörungen hervorgerufen werden. Die Untersuchung der Schilddrüse beinhaltet in unserer Klinik eine Ultraschalluntersuchung sowie Bestimmumgen der zugehörigen Schilddrüsenhormonspiegel. Bei krankhaften Befunden kann eine ergänzende nuklearmedizinische Diagnostik (Schilddrüsen-Szintigraphie) angezeigt sein. Die Nierendiagnostik umfasst in unserem Hause eine Laboruntersuchung der Nierenfunktionswerte (harnpflichtige Substanzen und Elektrolyte) sowie eine Ultraschalluntersuchung, bei Erfordernis können zusätzlich farbgestützte Doppler-Analysen von Nierenarterienfluss und Nierendurchblutung durchgeführt werden. Ergänzend kann im Einzelfall eine radiologische Gefäßdarstellung der Nierenarterien mit Röntgenkontrastmittel (Nierenangiographie) und eine nuklearmedizinische Untersuchung (Nierenszintigraphie) veranlasst werden. Die insgesamt seltenen Erkrankungen der Nebennieren, welchen in Einzelfällen Blutdruckerhöhungen zugrunde liegen können, lassen sich mit verschiedenen Hormonuntersuchungen in Blut und Urin diagnostisch erfassen. Je nach Resultat dieser Hormonanalysen kommt eine Darstellung der Nebennieren mit der Computer- und Kernspintomographie in Betracht.

 

Blutdruckerniedrigung (Hypotonie)

Labile Kreislaufregulationsstörungen aufgrund erniedrigten Blutdruckes lassen sich mit verschiedenen Provokationstests objektivieren. Der Schellong-Test erfasst das Blutdruck- und Pulsverhalten zunächst im ruhigen Liegen, hernach über mehrere Minuten nach plötzlichem Aufstehen. Beim Kipptisch-Test wird der Patient über 30-45 Minuten auf einem Kipptisch stehend gelagert, welcher im Falle eines drohenden Kollabierens in die Horizontale gebracht werden kann. Bei diesen beiden Untersuchungsverfahren kommt es im Falle vorhandener labiler Kreislaufregulationsstörungen zu einem messbaren Blutdruckabfall während des Stehens, ggf. zusätzlich zu Herzrhythmusstörungen. Diese können durch gleichzeitige EKG-Überwachung erfasst werden.

 

Belastungs-EKG

Sowohl bei Bluthochdruck als auch bei Blutdruckerniedrigungen ist das Belastungs-EKG ein geeignetes Untersuchungsverfahren, um die Regulationsfähigkeit des Kreislaufes unter Belastungsbedingungen zu testen.

 

Copyright: Prof. Dr. Piper, Meduna-Klinik, 56864 Bad Bertrich,
Tel.: 02674 / 182 0, Fax: 02674 / 182 3182

 

[Homepage,  Verfasser]
[Einführung]
[Herzdiagnostik]
[Kreislaufdiagnostik]
[Gefässdiagnostik]
[Sonstige Diagnostik]
[Konsiliarische Untersuchungen]
[Organisatorische Hinweise]
[Hinweise für Privatpatienten]
[Hinweise für Kassenpatienten]
[Klinikdaten]
[Kontakt]
[weitere  Internetseiten]
[Bildgalerie]